Ludwigslust 

Ludwigslust ist eine mittelgroße Stadt (12 Tausend Einwohner) im westlichen Mecklenburg-Vorpommern. 

Sie liegt im Landkreis Ludwigslust-Parchim und gleichzeitig in der Metropolregion Hamburg. Die Stadt wird vom künstlich angelegten Ludwigsluster Kanal durchquert. 

Ludwigslust ist aus dem Ort Klenow entstanden. 1754 erhielt der Ort wegen einer Anweisung vom Herzog Christian Ludwig seinen jetztigen Namen. Das dortige fiel eher klein aus, es gab nur 19 Offiziere. Das Militär kämpfte im Deutschen Krieg auf Preußens Seite. 1826 wurde die Landstraße eröffnet, heute heißt diese Landstraße B5. Erst 1876 wurde Ludwigslust das Staatsrecht verliehen, damals hatten sie immerhin schon 6000 Einwohner. 1945 entstand dort ein Konzentrationslager. 

Ab 1952 war war die Stadt Kreisstadt des gleichnamigen im Bezirk Schwerin, mit der Kreisgebietsreform im Jahr 1994 wurde sie Sitz des neuen Landkreises Ludwigslust. Am 15. Mai 2019 erklärte Ludwigslust als eine der ersten Städte Deutschlands die Situation zum Klimanotstand, das bedeutet, dass bei jeder Entscheidung der Klima- und Artenschutz berücksichtigt werden muss. 

Die Einwohnerzahlen sind allgemein eher steigend, Höchstzahlen gab es im Jahr 1945. Das liegt aber nur am Konzentrationslager, die wahren Höchstzahlen gab es 1989. 

In der Ludwigsluster Stadtvertretung sitzen 25 Menschen aus 5 Parteien und 3 Wahlgemeinschaften. Der aktuelle Bürgermeister ist Reinhard Mach. Er ist ein unabhängiger Einzelkanditat, also parteilos. 

Die Stadt hat Partnerstädte in Schleswig-Holstein, Russland und in den USA. 

In Ludwigslust gibt es relativ viele Denkmäler, unter anderem ein Reiterstandbild der Prinzessin von Preußen und ein Denkmal des Lieblingspferdes eines Großherzogs. 

Es gibt jedes Jahr ein Barock-Fest, ein Lindenfest und einen barocken Adventsmarkt. 

In Ludwigslust gibt es sehr wenige Unternehmen, genauer gesagt 3: Eine Fleischerei, eine Firma für Sägesysteme und eine zum Maschinenbau. Über Ludwigslust wurden 6 Bücher geschrieben und veröffentlicht. 

In Ludwigslust gibt es einen ICE-Bahnhof an dem zwei ICEs und 4 ICs fahren. Es gibt sehr wenige Busverbindungen. Es gibt vier Grundschulen und drei Kirchen. 

 

Helena, 6b