Der Mond

Sicher hast du dich schon einmal gefragt, wann der Mond entstanden ist. In diesem Artikel erfährst du neben der Antwort zu dieser Frage einige weitere interessante Sachen über den Mond.

 

Viele Planeten unseres Sonnensystems haben Monde, welche wir jedoch nur mit Teleskopen sehen können. Unseren Erdmond kann man aufgrund der Nähe zur Erde mit den bloßen Augen sehen. Er umkreist die Erde in einer Entfernung von 384.400 km und ist circa 4,5 Milliarden Jahre alt. Er entstand bei dem Zusammenstoß der Urerde mit einem Himmelskörper, welcher so groß wie der Mars war. Dabei gelangte Material der Urerde in deren Umlaufbahn und formte den Mond. Der Mond stammt somit von der Erde ab. 

 

 

Nachdem man den Mond lange Zeit nur durch ein Teleskop beobachten konnte, ist im Jahr 1969 der erste Mensch auf dem Mond gelandet. Er hieß Neil Armstrong. 

Seither wissen wir viel mehr über den Mond. Auf der Mondoberfläche befinden sich Gebirge und Ebenen, die Mare genannt werden (lateinisch für Meer). Es gibt jedoch kein Wasser auf dem Mond, da er keine Atmosphäre (Lufthülle) hat. Zukünftig wird der Mond weiter erforscht werden, da dort wertvolle Bodenschätze lagern.

 Paul B., 5d

Quellen:

Meyers Jugendlexikon a-z (1973).

https://www.pinterest.de/pin/447474912953843476/.

https://www.weltderphysik.de/gebiet/universum/von-meteoriten-bis-kleinplaneten/entstehung-des-mondes/.

 

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Mond.