Catcalling – zu normal für diese Welt?!

 

in diesem Artikel möchte ich über das Thema ,,Catcalling“ schreiben und da ich denke, dass nur die wenigsten von euch wissen, was das ist, werde ich es hier kurz erklären.

 

Catcalling ist eine Art der sexuellen Belästigung, die vermutlich schon jedes Mädchen und jede Frau erlebt hat. Es bedeutet, wenn du z.B. über die Straße läufst und dir irgendjemand etwas zu ruft wie :,,Du hast 'nen' geilen Arsch!“ oder andere Sprüche, die ich hier nicht gerne schreiben will, da sie zu sexualisiert sind. Die meisten kennen das. Aber ist es auch wirklich normal, nur weil viele das so erleben?

 

Nun erstmal ein paar Fakten

 

Ist Catcalling strafbar?

Diese Frage ist ziemlich einfach zu beantworten, denn die Antwort lautet:  Nein. In Deutschland gilt es noch nicht einmal als Beleidigung.

In Deutschland gelten nur Handlungen mit Berührungen als sexuelle Belästigung. Mit einer Ausnahme: „Upskirting“, womit das Fotografieren unter den Rock oder in den Ausschnitt gemeint ist, und selbst dieses Gesetz gilt erst seit Juli 2020. Allerdings ist Catcalling in Belgien, Portugal und den Niederlanden eine Straftat. Frankreich hat ein vergleichbares  Gesetz 2018 aufgestellt. 

 

Was wird gegen Catcalling getan?

Viele Frauen sind gegen Catcalling und für ein Strafgesetz, weshalb es eine Petition, welche ein solches fordert, im Umlauf ist. Falls ihr euch dort eintragen oder mehr darüber erfahren wollt, werde ich am Ende des Artikels diesen und andere Links bereitstellen, die mit dem Thema Catcalling zu tun haben. Es gibt außerdem noch einen Instagram Account, in dem man persönliche Erlebnisse einstellen kann, welche dann Wort wörtlich ,,angekreidet“ werden, womit gemeint ist, dass die Situation mit Kreide anonym an die jeweilige Stelle geschrieben wird.

 

Ich hoffe, dass ihr beim Lesen des Artikels etwas gelernt habt. Vielleicht wollt ihr ja auch mal eure Situationen in den Blog schreiben, denn selbst ich habe es schon erlebt und ich bin 13.

 

Bis bald eure Stella