Klimawandel

Der Klimawandel

Wie können wir es stoppen?


Der Klimawandel ist eine sehr ernst zunehmende Sache und falls du dich jetzt fragst: „Warum?“, werde ich dir auf die Sprünge helfen, also…Los geht’s!

Also das Klima steigt. Es wird immer wärmer…dies ist sehr schlecht, z.B. schmilzt das Eis in der Antarktis immer mehr, dadurch wird das zuhause von den Eisbären, Robben etc. zerstört. Doch wir Menschen sind allein dafür zuständig, denn wir verschmutzen unseren Planeten in dem wir z.B. Fabriken bauen oder anstatt kurze Strecken zu laufen zu mit dem Auto fahren. Die Abgase die wir in die Luft blasen sammeln sich in der Atmosphäre und die Erde heizt sich auf.

Wir können es stoppen in dem wir z.B. mit Elektroautos fahren, kurze Strecken radeln oder zu Fuß laufen.

 


 

Doch viele Menschen/Politiker interessiert das nicht! Aus diesen Gründen müssen wir Kinder/Jugendliche uns einsetzen, mit z.B. Demonstrationen oder Internetbeiträgen. Also helft mit und stoppt den Klimawandel, zusammen können wir etwas ändern.   

Ein Interview mit Passanten in Kassel

 

Wir haben ein paar Interviews zum Thema ,,Was denke ich über Klimaschutz“ mit verschiedenen Leute geführt. Blau hinterlegt sind unsere Fragen, rosa ist eine Verkäuferin, gelb ist eine Apothekerin, lila ist eine Kundin im Tedi und grün ist ein Tegut-Chef.

 

 

Frage: Was tun Sie für die Umwelt?

Ich denke, ich kaufe bewusster ein. Ich kaufe auch nur das, was ich brauche.

Ich versuche kleine Dinge zu tun.

Ich nutze Waschmittel ohne Giftstoffe und ich fahre ein umweltfreundliches Auto.

Hier im Tegut haben wir zum Beispiel schon lange kein Plastik mehr.

 

Frage:Was halten Sie von der Umwelt?

Hmmm...ich denke jeder könnte etwas mehr für die Umwelt tun.

Ja, dass sie stark gefährdet ist.

Die Umwelt ist lebenswichtig. Wenn sie nicht mehr funktioniert, leben wir auch nicht mehr.

Die Umwelt ist viel zu verdreckt.

 

Frage: Wie viel Plastik verbrauchen Sie im Monat?

Das weiß ich grad gar nicht, aber ich versuche so wenig wie möglich zu verbrauchen.

Nicht so viel.

Nur wenig, da ich Papiertaschen oder anderes benutze.

Von unserem Tegut sind es 10 Säcke pro Woche.

 

Fakt: Ein Deutscher verbraucht im Monat 60 Kilo.

Das finde ich viel zu viel.

Viel zu viel.

Ja das ist sehr viel.

Viel zu viel.

 

Frage:Mit welchem Verkehrsmittel fahren Sie am häufigsten?

Schon mit dem Auto :(

Mit dem Fahrrad.

Ich laufe gerne.

Ich bin darauf angewiesen mit dem Pkw zu fahren, da ich in Bad Hersfeld wohne.

 

Frage: Achten Sie darauf, dass Sie Energie sparen?

Ja, ich denke schon.

Ich versuche es, ja .

Ich nutze Energie und Strom weniger.

Ja auf jeden Fall.

 

Was wünschen Sie sich noch von den Politikern?

Ja, dass sie sich ein bisschen mehr, um dieses Plastikproblem kümmern, also dass Plastik abgeschafft wird.

Dass der Fahrradverkehr in der Stadt gestärkt wird.

Ich wünsche mir von den Politikern, dass sie auch mehr tun, denn wenn schon Kinder auf der Straße stehen und demonstrieren, muss man etwas tun.

Das muss von den Politikern kommen dass viel mehr für die Umwelt getan wird.

 

Wir haben herausgefunden das sich viele des Problemes bewusst sind , ihre Lebensweise aber noch nicht geändert haben, wie man deutlich an der Dame im Tedi gesehen hat.

 

 

Von Marlene Kistner, Tara Neidhart und Florence Jörns

10 Tipps, um den Klimawandel zu verlangsamen

1. Plastikteller und – besteck, Strohhalme und Rührstäbchen vermeiden. wenn wir z.B. picknicken gehen, nehmen wir Pappteller statt Plastikteller.

 

2. ,,Unverpackt“-Läden statt Supermärkten. Oder mache es wie wir, wir nehmen Rucksäcke oder Handtaschen mit zum Einkauf, damit wir keine Plastiktüten kaufen müssen.

 

3. Mehrweg und KEIN Einweg. Wir haben einen SODASTREAM. Das heißt, wir haben 3 Flaschen, die wir mit Leitungswasser befüllen und diese stellen wir dann in ein Gerät. In diesem Gerät wird das normale Leitungswasser dann mit Sprudel angereichert. So braucht man keine Plastikflaschen.

 

4. Obst und Gemüse nicht in Plastiktüten kaufen.

 

5. Müll trennen. Wir trennen Bio und Plastikmüll

 

6. Müll an Meer, Flüssen und in Parks sammeln

 

7. Nicht so häufig mit dem Flugzeug verreisen.

 

8. Strom sparen z.B. LED Lampen oder wenn man aus dem Raum geht, das Licht ausmachen.

 

9. Bio-Produkte essen (Eier,Fleisch,Fisch...)

 

 

10. Weniger Auto fahren. Man muss nicht unbedingt in die Schule gefahren werden, es gibt auch genug Bus- und Bahnverbindungen.