NAMIKA

 

 

 

Im Steckbrief:

 

Vorname: Hanan

 

Nach Name: Hamdi

 

Künstlername: Namika

 

Bedeutung des Künstlernamens: Die Schreiberin

 

Geburtstag: 7. September 1991

 

Geburtsort: Frankfurt am Main, Deutschland

 

Staatsangehörigkeit: deutsch

 

Sternzeichen: Jungfrau

 

Geschlecht: weiblich

 

Beruf: Sängerin, Rapperin

 

Lieblingsessen: Salat, Rinderfilet, Bolognese

 

Lieblingssport: Handball

 

 

 

 

 

Veröffentlichte Musik

 

Studioalbum 2015: Nador

 

Single 2015: Lieblingsmensch

 

Single 2015: Hellwach

 

Single 2016: Kompliziert

 

 

 

Auszeichnungen & Nominierungen

 

2015: Radio Regenbogen Award in der Kategorie „Newcomer National“

 

2015: 1 Live Krone-Nominierung in der Kategorie „Beste Künstlerin“

 

2016: ECHO-Nominierung in der Kategorie „Newcomer National“

 

2016: ECHO-Nominierung in der Kategorie „Radio-ECHO“

 

2016: ECHO-Nominierung in der Kategorie „Künstlerin Rock/Pop National“

 

2016: melty Future Preis-Nominierung in der Kategorie „Cool is everywhere – National“

 

2017: European Border Breakers Award in der Kategorie „Künstler/Künstlerin Deutschland“

 

 

 

 

 

Wissenswertes

 

Als Kind sang Hanan Hamdi im Schulchor.

 

Schon bevor sie als „Namika“ Karriere machte, machte sie unter dem Künstlernamen „Hän Violett“ Musik.

 

Der Name ihres Debütalbums bezieht sich auf ihre Herkunft; ihre Großeltern kamen in den 1970er-Jahren als Einwanderer aus der marokkanischen Küstenstadt Nador nach Deutschland.

 

Ihre erste Platte war „This is not a test“ von Missy Elliot, noch heute beeinflusst sie diese Musik sehr.

 

Insgesamt 16 Jahre lang reiste die Sängerin und Rapperin oft nach Marokko, um mehr über ihre eigenen Wurzeln zu erfahren.

 

Ihre Musikrichtung bezeichnet sie selbst als eine Mischung zwischen deutschem Hip-Hop und alternativem Pop.

 

Mit dem Künstlernamen „Namika“ möchte sie ihren marokkanischen und Frankfurter Wurzeln Ausdruck verleihen.

 

Bereits als Schülerin war Sie im Jugendzentrum musikalisch aktiv und schrieb eigene Songs.

 

Sie änderte im Laufe der Zeit auch ihr Outfit: der Rapper Stil wurde von einem edel-mädchenhaften, orientalisch angehauchtem Stil abgelöst.

 

 

 

 

 

Weitere interessante Informationen:

 

in den Songs von Namika geht es vor allem es um die Liebe, schwierige Beziehungen und Erfahrungen

 

bei YouTube wurde der Hit „Lieblingsmensch“ nun schon über 48 Millionen Mal angeklickt

 

bei ihrer Karriere wird sie vom Rapper Kollegen Sido unterstützt

 

bei dem Rapper Teesy trat sie auch als Support auf

 

sie arbeitet auch als Musikpatin und unterstützt auf diese Weise junge Songwriter

 

außerdem war sie beim Eurovision Song Contest im Jahr 2016 in Stockholm ein Teil der deutschen Jury

 

sie war schon immer ein Lyrik Fan und liest gerne Bertolt Brecht und Goethe

 

als Hobby hat sie auch erfolgreich Handball in der dritten Bundesliga gespielt

 

Sie wollte aber immer nur Musikerin werden

 

 

 

                Clara Katharina Wander, 5a

Quelle www.musiker-steckbriefe.de