Das Wunder von Toronto

 

 

Am 2. August 2005 um 11:15 Uhr startete Air France Flug 358 vom Flughafen Charles de Gaulle mit 297 Passagieren nach Toronto. Es sollte ihr letzter Flug sein.Um 20:02 landete der Air France Flug 358 bei schwerem Gewitter in Toronto, doch das Flugzeug setzte erst 1160 m hinter dem Anfang der Landebahn 24 auf. Dazu kam, dass die Schubumkehr erst 12,8 Sekunden zu spät einsetzte. Der Pilot versuchte alles, doch es war zu spät. Das Flugzeug krachte in den Graben hinter der Landebahn. Das Heck Leitwerk brach ab und in der Mitte des Flugzeugs brach ein Feuer aus. Einige Notausgänge waren blockiert und nur die Hälfte der Notrutschen funktionierten. Trotzdem wurden alle Passagiere und Crewmitglieder gerettet. Alle liefen zum Highway, dort wurden sie von der Polizei gerettet. Es dauerte 2 Stunden bis das Flugzeug vollständig ausgebrannt war. Um 18:00 Uhr wurden auf cnn und n-tv (Fernsehsender) die ersten Bilder gezeigt, sofort ermittelte die ntsb (nationale Flug Sicherheitsbehörde). Im Abschlussbericht steht, dass der Grund für den Absturz das Gewitter war.

Jannes, 5e

Quelle:  www.gettyimages.de/fotos/air-france-crew sort=mostpopular&mediatype=photography&phrase=air%20france%20crew

 

Du hast Interesse mitzuarbeiten?

 

Komm montags in der 8. Stunde zu uns in den

Raum A503.

Wir freuen uns auf dich!

An dieser Stelle einen Dank an all die Eltern der ASS, die durch ihre Spende unsere Schülerzeitung finanziell unterstützen.


Quelle: https://pixabay.com/de/