Ausgesummt - Das Insektensterben!!!

 

 

 

Wir (Hannah, Vincent und Ben, Klasse 7c) waren am 13.09.18 im Naturkundemuseum, wo es die Ausstellung „Ausgesummt“ gab. Leider ging die Ausstellung nur bis zum 14.10.2018.

 

Die Ausstellung bleibt uns aber in nachhaltiger Erinnerung, weil

 

wir darüber informiert worden sind, dass das Insektensterben mittlerweile so schlimm ist, dass wir uns die Folgenschwere gar nicht vorstellen können. Außerdem wurde uns erklärt, wer an allem Schuld sei.

 

Den größten negativen Einfluss haben die Farmer, da sie alles so günstig und so schnell wie möglich produzieren wollen. Dabei bemerken sie nicht, wie schädlich das für die Umwelt ist. Die Farmer halten die Tiere dicht an dicht, damit sie so viel Fleisch wie möglich produzieren können. Am besten wäre es, wenn ihr biologisch angebaute Lebensmittel kauft wie z.B.: Bio-Äpfel und Bio-Gurken, das Auto stehen lasst und stattdessen das Rad nehmt oder zu Fuß lauft.

 

Außerdem sind nicht mehr so viele Insekten/ Bienen auf der Welt. Das hat zur Folge, dass unsere Blumen und Bäume nicht mehr vermehren können. Das hätte fatale Folgen für uns, denn wir würden bald keinen richtigen Sauerstoff mehr bekommen.

 

 

 

ein Artikel von Vincent, Hannah und Ben, 7c

 

 

 

Alle Rechte sind den Autoren vorbehalten.

 

Du hast Interesse mitzuarbeiten?

 

Komm montags in der 8. Stunde zu uns in den

Raum A503.

Wir freuen uns auf dich!

An dieser Stelle einen Dank an all die Eltern der ASS, die durch ihre Spende unsere Schülerzeitung finanziell unterstützen.


Quelle: https://pixabay.com/de/