Friedenstauben

 Origami Taube falten – Anleitung

Sie benötigen:

  • Ein Blatt quadratisches Origami Papier (bspw. 15 cm x 15 cm)
  • Falzbein

 

1. Schritt: Zuerst falten Sie eine der beiden Diagonalen des Quadrates.

2. Schritt: Der rechte Winkel des Dreieckes zeigt nach oben. Falten Sie anschließend die Linke auf die rechte Seite.

 

3. Schritt: Danach klappen Sie die oberste Lage der nach rechts zeigenden Spitze hoch, entlang der linken Außenkante.

4. Schritt: Wenden Sie das Papier auf die Rückseite und falten Sie nun auch die linke Spitze hoch. So ist ein kleineres Dreieck entstanden.

 

5. Schritt: Drehen Sie das Papier nun so vor sich, dass die rechtwinklige Spitze zu Ihnen zeigt. Falten Sie dann die obere Lage dieser Spitze hoch bis zur oberen Kante.

 

6. Schritt: Sperren Sie das Papier nun etwas auf und klappen Sie das eben entstandene kleine Dreieck nach innen.

 

7. Schritt: Wenden Sie das Papier auf die Rückseite und wiederholen Sie die Schritte 5 und 6.  Legen Sie das Papier danach so vor sich, dass die kurze Seite oben liegt und die drei Spitzen nach links zeigen. So müsste das Papier danach aussehen:

 

8. Schritt: Falten Sie anschließend rechts ein kleines Dreieck nach Augenmaß nach oben.

9. Schritt: Öffnen Sie die Faltung aus Schritt 8 und klappen Sie das Dreieck wieder nach innen ein. Das wird der Kopf der Origami Taube.

 

10. Schritt: Jetzt klappen Sie den oberen Flügel hoch, wenden das Papier auf die Rückseite und klappen auch diesen Flügel nach oben.

 

11. Schritt: Daraufhin falten Sie die nun nach links zeigende Schwanzspitze nach rechts entlang der senkrechten Kante.

12. Schritt: Falten Sie den Schwanz nun wieder zurück, sperren Sie die Lagen auf und drücken Sie die flach. So entsteht ein drachenförmiger, flacher Schweif.

13. Schritt: Zum Schluss wenden Sie die Origami-Taube noch einmal auf die Rückseite und falten den Schweif von rechts nach links. Fertig!

 

 

Du hast Interesse mitzuarbeiten?

 

Komm montags in der 8. Stunde zu uns in den

Raum A503.

Wir freuen uns auf dich!

An dieser Stelle einen Dank an all die Eltern der ASS, die durch ihre Spende unsere Schülerzeitung finanziell unterstützen.


Quelle: https://pixabay.com/de/