IVECO Crossway

Der Crossway ist ein Linien- bzw. Überlandbus welcher in den Längen 10,8m, 12m, 13m und 14,5m (mit drei Achsen) gebaut wird. Es gibt ihn in zwei verschiedenen Ausführungen und zwar als Stadtbus (CITY) und Überlandbus (LINE).  Die Fahrzeuge können zusätzlich mit einer manuellen oder elektrischen Rampe sowie Rollstuhlplätzen ausgestattet werden. Der Bus wurde von 2005-2013 von der italienischen Firma Irisbus (ein zusammenschluss aus IVECO und Renault) und seit 2013 von der französischen Firma IVECO Bus produziert. Mittlerweile findet man den Crossway in fast jeder Stadt und fast jedem Ort mit einer Busanbindung. Der Vorgänger ist der Irisbus Ares. Das Low-entry Konzept bietet den Fahrgästen einen bequemen ein und Ausstieg, deswegen auch einen Niederflurbereich zwischen Tür eins und zwei und hinter der zweiten Tür einen Hochflurbereich von dem man sich einen guten Überblick über den gesamten Bus verschaffen kann. Der Fahrerarbeitsplatz ist in der Stadtbusversion mit einem Actia Dashboard und in der Überlandversion mit dem IVECO eigenen Dashboard, welches aber für den Fahrer recht unhandlich ist ausgestattet.