· 

Vor- und Nachteile an TikTok

TikTok ist eine Trend-App, die am häufigsten heruntergeladen wird. Kinder und Jugendlich benutzen diese App am meisten und ist in dieser Altersgruppe sehr beliebt.

 

Gerade Challenges und Mems erfreuen sich bei TikTok besonderer Popularität – jeder Nutzer hat die Möglichkeit unmittelbar und ohne großen Produktionsaufwand daran teilzunehmen. Es sorgt für eine gute Unterhaltung. Das Herunterladen der App ist kostenlos, sowie auch das Senden und Empfangen von TikTok Nachrichten.

 

In August 2018 wurde die App TikTok der Nachfolger von musical.ly. Auf TikTok kann man kurze Videoclips aufnehmen und hochladen. In den Videoclips unterlegt man Lieblingssongs und macht etwas dazu. Zum Beispiel: Tanzen, Mitsingen + Lippensynchronisation, Talente zeigen, über seinen Alltag reden, … usw. Mittlerweile geht es bei TikTok aber nicht mehr nur noch um Musik und Tanz. Die App stellt Filter bereit, mit denen die hochgeladenen Clips angepasst und bearbeitet werden können. Anschließend können sie mit anderen geteilt und bewertet werden. Auch ohne Account können Sie die kurzen Filme sehen.

 

TikTok bietet auch seinen Nutzern die Möglichkeit, einen Live-Stream zu schalten. Sobald Nutzer so einen Stream beginnen, werden ihre Follower darüber informiert und können ihre Lieblings-Influencer sogar durch Spenden finanziell unterstützen. Auf TikTok sind ca. 689 Millionen Nutzer aus aller Welt aktiv und damit nimmt die App den 7. Platz der beliebtesten Apps ein. Man kann anderen Nutzern folgen und deren Videos liken. So können auch bisher Unbekannte ganz schnell berühmt werden.

 

Die berühmteste TikTokerin ist Charli Damelio. Sie hat ca. 120 Millionen Follower. TikTok ist eine süchtige App, weil sie für Kontrollverlust sorgt und wichtige Aufgaben (schulische, berufliche etc.) vernachlässigt werden und die Aufmerksamkeit nur der App gilt. TikTok ist nicht die einzige App, die eine Gefahr in sich birgt, auch Facebook und YouTube waren aufgerufen worden, dies zu verbessern. Doch TikTok hat das ganze zur Perfektion getrieben und ist daher noch gefährlicher!

 

Besonders für Kinder ist TikTok gefährlich, weil fremde Menschen die Möglichkeit haben, das Vertrauen von Kindern zu gewinnen. Die Fremden können durch die App Kontakt aufnehmen und die Kinder überreden, sie persönlich zu treffen. Die App ist daher aus Sicherheitsgründen erst ab 13 Jahren geeignet. Nur nach Absprache mit den Eltern und unter Beachtung der Sicherheitsregeln, sollten Kinder überhaupt erst etwas posten. Nur so können sie sich vor potenziellen Gefahren schützen.

 

Wenn Sie über 13 sind, dann laden Sie sich die App runter und scrollen los!

 

eure Eylül und Najla

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0